Gebrauchsabnahme

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ein Gebäude, welches errichtet und fertig gestellt wurde, muss durch die zuständige Baubehörde abgenommen werden. Diese Vorschrift gilt für alle Bauwerke, die genehmigungspflichtig sind und an bestimmte Auflagen gebunden sind. Bei der Gebrauchsabnahme seitens der Bauaufsichtbehörden wird geprüft, ob das fertiggestellte Gebäude mit dem genehmigten Baugesuch übereinstimmt, ob alle Vorschriften und Auflagen eingehalten wurden. Nur wenn das Gebäude bautechnisch und baurechtliche ohne Mängel ist wird es abgenommen. Die Baubehörden erstellen hierüber eine behördliche Bescheinigung, die als Schlussabnahmeschein bezeichnet wird. Erst mit dem Schlussabnahmeschein erhält der Bauherr die Genehmigung zur Nutzung des Gebäudes. Grundsätzlich erfolgt die Bauabnahme nur dann, wenn sie vom Bauherren auch beantragt wurde. Häufig wird auch die Bauabnahme, bei der die Bauherren das Gebäude vom jeweiligen Bauunternehmer abnehmen, als Gebrauchsabnahme bezeichnet. Hierbei muss der Bauherr auf alle eventuellen Mängel genauestens achten und diese in einem Abnahmeprotokoll festhalten.

 
Bild Registrieren2