Gesims

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bei einem Gesims, welches häufig auch nur als Sims bezeichnet wird, handelt es sich um einen waagerecht verlaufenden Mauervorsprung. Dieser untergliedert einerseits die Fassade und anderseits dient er dieser als Schutz vor Witterungseinflüssen, wie beispielweise Regen. Einerseits unterscheidet man verschiedene Arten von Gesimsen, die ihre Form wiederspiegeln, wie beispielweise Schräggesimse, Kaffgesimse oder Konsolgesimse. Anderseits gibt man den Gesimsen jedoch auch nach ihrer Lage an einem Gebäude verschiedene Bezeichnungen, wie beispielsweise Sockel-, Fenster-, Stockwerk-, Dach- oder Fenstergesimse. Gerade bei älteren Bauten findet man besonders ausgeprägte Gesimse, die verschiedenste Zierformen aufweisen und darüber hinaus farblich abgesetzt sind. Bei Palast- und Tempelbauten findet sich oft eine besondere Form des Dachgesims. Dabei handelt es sich um ein stark ausladendes Kranzgesims, welches häufig als Konsolgesims ausgebildet wird und konstruktiv zur Außenwand gezählt wird. Stehen Balkenköpfe hervor, so entsteht automatisch ein Balkengesims.

 
Bild Registrieren2