Grenzbebauung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Um auf der Grenze eines Grundstücks einen Zaun, eine Mauer oder ein Gebäude zu errichten bedarf es fast immer nicht nur das Einverständnis des Nachbarn einzuholen, sondern auch die Genehmigung der zuständigen Baubehörden. Eine Ausnahme bildet hierbei die Errichtung einer Garage, die in fast allen Bundesländern bis an die Grenze gebaut werden darf. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Grenzgarage, die dann auch seitens der Nachbarn kein Einverständnis benötigt. Weitere Ausnahmen können sich auf Grund der örtlichen Gegebenheiten und den jeweiligen Bauauflagen ergeben. Beispiel: Das Nachbargrundstück ist bereits mit einem Haus bebaut, welches bis an die Grundstücksgrenze gebaut wurde und zum Nachbargrundstück mit einer entsprechenden Brandwand versehen. Meist spricht in solchen Fällen nichts dagegen, selbst das Haus auch bis zur Grenze zu bauen, allerdings muss man sich dabei an das bereits bestehende Gebäude halten (Anbauverpflichtung). Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass in der Regel Grenzanstände einzuhalten sind, die durch die Landesbauordnungen geregelt werden. Nur in genehmigten Ausnahmefällen ist eine Grenzbebauung möglich.

 
Bild Registrieren2