Grundbucheinsicht

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

In der Grundbuchordnung, abgekürzt auch GBO genannt, wird im Rahmen des Paragraphen 12 festgelegt, dass jeder der ein berechtigtes Interesse nachweisen kann, das Grundbuch eines Grundstückes einsehen darf. Hierzu gehört nicht nur der Eigentümer, der jederzeit Einblick nehmen kann, sondern beispielweise auch Kaufinteressenten oder Erben von Grundstücken. Die Einsichtnahme in das Grundbuch ist kostenfrei. Erst wenn eine Grundbuchabschrift notwendig ist fallen entsprechende Gebühren an. Hierbei muss zwischen der unbeglaubigten und der beglaubigten Abschrift unterschieden werden. Nehmen die Eintragungen im Grundbuch Bezug auf andere Urkunden, so ist dem Einsichtnehmenden auch der Einblick in diese Urkunden zu gestatten. Auch Eintragungsanträge, die seitens des Amtes noch nicht erledigt sind, können in diesem Zusammenhang eingesehen werden. Einige Bundesländer bieten heute bereits die Möglichkeit der Einsichtnahme auf elektronischem Wege. Allerdings müssen hierbei bestimmte Zulassungskriterien erfüllt werden und die Einsichtnahme ist auf diesem Wege in der Regel kostenpflichtig.

 
Bild Registrieren2