Übersicht B

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Bau Kinderzulage
Die Bau-Kinderzulage wird auch häufig Baukindergeld genannt und wurde zum 1. Januar 2006 abgeschafft. Die Bau-Kinderzulage wurde im Rahmen der Eigenheimzulage gewährt, wenn in dem entsprechenden Hau...
Bauabnahme
Unter der Bauabnahme versteht man zum einen die Bestätigung der Fertigstellung einer bestimmten Leistung oder den Erfolg einer Lieferung. Bei der Bauabnahme bestätigt der Auftraggeber zudem die Män...
Bauabzugssteuer
Die Bauabzugssteuer ist eine Steuer, die an das Finanzamt abgeführt werden muss. Sie spielt nur für Unternehmen eine Rolle, die Bauleistungen in Auftrag geben. Sollte das beauftragte Unternehmen dem...
Bauamt
Grundsätzlich ist der Begriff weitläufig verbreitet und recht ungenau in seiner Bezeichnung. Es handelt sich hierbei um ein Bundes-, Landes- oder kommunales Amt, welches für die verschiedenen Bauan...
Bauantrag
Der Bauantrag wird bei der zuständigen Baubehörde gestellt, um für ein geplantes Bauvorhaben eine Baugenehmigung zu erhalten. Wichtige Einzelfragen können zuvor auch in einer Bauvoranfrage gestell...
Bauanzeige
Es muss nicht zwangsläufig für jede Baumaßnahme ein Bauantrag gestellt werden. Wenn das geplante Bauvorhaben nicht baugenehmigungspflichtig ist sondern nur anzeigenpflichtig, reicht es aus eine Bau...
Bauartklassen bei Immobilien
Immobilien werden in diverse Bauartklassen eingeordnet, um beispielsweise in Sachen Gebäudeversicherung ein allgemein gültiges Bewertungsschema zu erhalten. Bauherren, die am Plan für ihr neues...
Bauaufnahme
Als Bauaufnahme bezeichnet man die Zustands- und Bestandszusammenfassung eines Bauwerks. Hiervon muss nicht zwangsläufig das gesamte Bauwerk betroffen sein, sondern auch eine Bauaufnahme von Bauteil...
Bauaufsicht
Unter dem Begriff Bauaufsicht versteht man die behördliche Überwachung des gesamten Baugeschehens. Die Bauaufsicht sorgt dafür, dass die öffentlich rechtlichen Vorschriften gewährleistet und eing...
Bauausschreibung
Bei der Bauausschreibung werden Handwerker gesucht, die das geplante Bauprojekt oder auch nur Teile davon bewerkstelligen. In der Regel erstellt der Architekt oder der Bauträger die Bauausschreibung....
Baubegehung
Grundsätzlich treten bei einem Bauvorhaben häufig und schnell Mängel auf, die von den Bauherren möglichst schnell erkannt werden sollten, da die Beseitigung der Mängel zu späteren Zeitpunkten of...
Baubeginn
Grundsätzlich darf mit dem Bau erst begonnen werden, wenn die Baugenehmigung rechtkräftig ist und dem jeweiligen Bauherrn zugestellt wurde. Ein eventueller vorzeitiger Beginn ist nur dann möglich, ...
Bauberatung
Die eigenen vier Wände, sind für viele der größte Traum im Leben. Gerade deshalb sollte sich dieser Wunsch ohne Probleme und Ärger in die Realität umsetzen lassen. Ein großes Vorhaben, welches ...
Baubeschreibung
Die Baubeschreibung ist ein wichtiger Bestandteil bei allem Baumaßnahmen. Aus ihr kann die gesamte Leistungspflicht des jeweiligen Bauunternehmens entnehmen. Sie liegt dem Bauvertrag, der abgeschloss...
Baubetreuung
Die eigenen vier Wände, sind für viele der größte Traum im Leben. Gerade deshalb sollte sich dieser Wunsch ohne Probleme und Ärger in die Realität umsetzen lassen. Ein großes Vorhaben, welches ...
Baubiologie
Unter dem Begriff Baubiologie versteht man die Lehre, ein Bauwerk schadstofffrei und umweltbewusst zu errichten. Dabei spielen viele Erkenntnisse und vor allem auch Technik eine sehr große Rolle. Zie...
Baudarlehen
Baudarlehen werden von den Kreditinstituten nur gewährt, wenn sie für die Finanzierung von baulichen Maßnahmen oder einem Immobilienerwerb stehen. Ein Baudarlehen kann in der Regel ab einer Summe v...
Bauerwartungsland
Unter dem Begriff Bauerwartungsland, versteht man Grundstücke, die in absehbarerer Zeit bebaubar sind und vermutlich bebaubar werden. Grundsätzlich muss man jedoch zwischen subjektiven und objektive...
Baufenster
Der Begriff „Baufenster“ stammt aus der Baupraxis und stellt keinen baurechtlich definierten Begriff dar. Im öffentlichen Baurecht spricht man von der überbaubaren Grundstücksfläche. Hierunter...
Baufertigstellungsversicherung
Die Baufertigstellung dient der Sicherheit des/der Bauherren. Wenn ein Bauunternehmen beispielweise Konkurs anmeldet, so kann ein erheblicher Mehraufwand für den Bauherren entstehen, denn ein anderes...
Baufeuchte
Unter Baufeuchte versteht man die Feuchte, die sich im Rohbau bzw. im Mauerwerk eines Neubaus befindet. Durch den Einsatz der verschiedensten Baustoffe, wie beispielweise Putz, Mörtel, Beton, Steine ...
Bauflucht
Unter der Bezeichnung „Bauflucht“ versteht man eine gerade Linie, die eine Festlegung der Stellung von Gebäuden wiederspiegelt. Auf diese Weise wird ein einheitliches Bild gewährleistet, denn au...
Bauform
Man unterscheidet bei der Errichtung eines Gebäudes die verschiedenen Bauformen, wie beispielweise Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser, Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser, Doppelhauhälften, Bung...
Baufortschritt
Unter dem Begriff „Baufortschritt“ versteht man grundsätzlich die verschiedenen Bauabschnitte. Ein zügiger Baufortschritt ist für die Bauherren wünschenswert, denn um so schneller kann der Ein...
Bauförderung
Grundsätzlich wurden die Förderungen sehr weit eingeschränkt – die Eigenheimzulage und das Baukindergeld, welche von vielen in Anspruch genommen wurden, sind abgeschafft worden. Doch auch heute f...
Bauförderung durch den Staat
Die staatliche Bauförderung wurde durch die Abschaffung der Eigenheimzulage und des Baukindergeldes deutlich eingeschränkt. Doch auch heute gibt es für Bauherren noch Möglichkeiten der Bauförderu...
Baugeld
Unter dem Begriff „Baugeld“ versteht man das Geld, welches für den Bau eines Hauses verwendet wird. In der Regel haben die Bauherren nicht die finanziellen Mittel, den Hausbau von den Ersparnisse...
Baugeldvergleich
Da es sich beim Baugeld in der Regel um eine größere Summe handelt, die der Bauherr bei einem Kreditinstitut aufnehmen muss, sollte ein Vergleich der verschiedenen Angebote erfolgen. Denn schon ein ...
Baugemeinschaft
Unter einer Baugemeinschaft versteht man grundsätzlich mehrere Bauherren, die sich zusammenschließen, um so möglichst Kosten einzusparen. Rechtlich gesehen handelt es sich bei einer Baugemeinschaft...
Baugenehmigung
Die Baugenehmigung ist die wichtigste Grundvoraussetzung für den Bau bzw. die Errichtung eines Gebäudes. Der Antrag auf Baugenehmigung wird von einem Vorlageberechtigten, wie beispielweise Bauträge...
Baugesetzbuch
Der Begriff Baugesetzbuch wird auch häufig einfach mit BauGB abgekürzt. Es handelt sich dabei um das wichtigste Gesetz innerhalb des Bauplanungsrechtes. Am 1. Juli 1987 trat das Baugesetzbuch in Kra...
Baugrenze
Mit der Baugrenze wird die überbaubare Fläche eines Grundstückes festgelegt. Innerhalb der Baugrenzen darf das Gebäude errichtet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es direkt auf der Baugrenze...
Baugutachten
Ein Baugutachten wird in der Regel von einem Baugutachter angefertigt oder von einem anderen Sachverständigen. Er vertritt die Interessen der Bauherren bzw. der Käufer einer Immobilie. In vielen Fä...
Bauhelferversicherung
Wer bei der Errichtung eines Hauses oder beim Umbau Eigenleistungen erbringt und hierfür die Hilfe von Freunden, Verwandten oder Bekannten in Anspruch nimmt, der muss über eine entsprechende Bauhelf...
Bauherr Bauherrin
Unter dem Bauherrn bzw. der Bauherrin versteht man im Baurecht denjenigen, den sowohl rechtlichen als auch wirtschaftlichen Auftraggeber eines Bauvorhabens. Der Bauherr kann in eigenem Namen oder auch...
Bauherrenhaftpflichtversicherung
Grundsätzlich ist der Bauherr für die Schäden an Dritten, die durch seinen Bau verursacht werden, verantwortlich und er muss für diese Haften. Dies gilt auch dann, wenn er ein Bauunternehmen, Arch...
Baujahr
Auch bei Gebäuden spricht man von einem Baujahr. Hiermit ist das Jahr gemeint, indem das Gebäude bezugsfertig gestellt wurde. Zwischen Baubeginn und Fertigstellung können unter Umständen Monate un...
Baukindergeld
Das Baukindergeld wurde, genauso wie die Eigenheimzulage, zum 1. Januar 2006 abgeschafft. Bis dahin wurden den Erwerbern von Immobilien und Bauherren unter bestimmten Voraussetzungen ein Baukindergeld...
Baukosten
Sicherlich versteht man unter dem Hauptteil der Baukosten die Kosten für das jeweilige Grundstück und für das Bauwerk selbst. Hinzu kommen aber eine Reihe von Baunebenkosten, die zu Beginn mit in d...
Baulast
Die Baulast ist eine öffentlich rechtliche Verpflichtung, die der Grundstückseigentümer gegenüber der Bauaufsichtsbehörde freiwillig übernommen hat. Diese Verpflichtung ergibt sich nicht aus and...
Bauleistungsversicherung
Die Bauleistungsversicherung wird auch häufig Bauwesenversicherung (die veraltete Bezeichnung) genannt. Dabei handelt es sich um eine Versicherung, die für Schäden auf der Baustelle und am Bauwerk ...
Bauleitplanung
Das Verfahren der Bauleitplanung wird im Baugesetzbuch geregelt und dient zur Ordnung der städtebaulichen Entwicklung. Mit der Bauleitplanung werden Aussagen getroffen zu der baulichen und sonstigen ...
Bauleitung
Die Bauleitung, häufig auch einfach mit BL abgekürzt, ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Ausführung aller Bauarbeiten. Verantwortlich hierfür ist der Bauleiter, bei dem es sich in der Re...
bauliche Nutzung
Die bauliche Nutzung gibt Aufschluss über die tatsächliche und zulässige Bebauung von Grundstücken mit Gebäuden und Bauwerken. Man unterscheidet in diesem Zusammenhang zwischen allgemeinen, reine...
Baumassenzahl
Die Baumassenzahl, häufig auch einfach mit BMZ abgekürzt, gibt das Verhältnis des Volumens eines Gebäudes oder eines Gebäudeteils zur Grundstücksfläche an. Durch die Baumassenzahl wird angegebe...
Baumängel
Es kommt heute immer wieder vor, dass es bei der Errichtung eines Bauwerkes zu den unterschiedlichsten Baumängeln kommen kann. Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich und können beispielweise...
Baunebenkosten
Die Baunebenkosten sind ein beachtlicher Posten innerhalb der Gesamtfinanzierung. Zu Beginn einer finanziellen Planung lassen sich die Baunebenkosten zunächst nur sehr pauschal festlegen, doch je wei...
Baupreisindex
Der Baupreisindex gibt einen Anhalt über die Entwicklung der Preise beim Bau oder bei der Instandhaltung von Bauwerken. Der Baupreisindex wird in vier verschiedenen Bauwerksarten unterschieden: konve...
Bausachverständige
Bei den Bausachverständigen handelt es sich um Fachleute auf dem Gebiet Bauen und Bautechnik. Jedoch ist der Begriff selbst nicht geschützt und im Prinzip kann sich jeder „Bausachverständiger“ ...
Bauschäden
Es kommt leider immer wieder vor, dass Bauschäden auftreten. Dies kann verschiedene Gründe haben. Eines ist jedoch wichtig, nach Möglichkeit sollten diese Bauschäden so früh wie möglich erkannt ...
Bauspardarlehen
Bei einem Bauspardarlehen handelt es sich um einen Kredit bzw. ein Darlehen welches der Darlehensnehmer aufgrund eines Bausparvertrages erhält. Bevor der Bausparer dieses Darlehen jedoch erhält muss...
Bausparguthaben
Das Bausparguthaben ist das angesparte Guthaben des Bausparers im Rahmen eines Bausparvertrages. Zu dem Bausparguthaben werden zudem die Zinsen gerechnet, die der Bausparer erhält. Der Zinssatz liegt...
Bausparsumme
Unter der Bausparsumme wird der Betrag verstanden, über den der Bausparvertrag abgeschlossen wird. Dies Bausparsumme setzt sich in der Regel aus dem anzusparenden Bausparguthaben und dem späteren Ba...
Bausparzwischenfinanzierung
Bei der Bausparzwischenfinanzierung handelt es sich um eine Finanzierungsform, die dann gewählt werden kann, wenn das Mindestansparguthaben des Bausparvertrages erreicht wurde, der Bausparvertrag sel...
Bausubstanz
Das Wort Bausubstanz lässt sich von dem lateinischen Begriff substantia ableiten, welcher mit „das, was unter etwas steht“ übersetzt werden kann. Grundsätzlich versteht man hierunter die versch...
Bauträger
Unter dem Begriff Bauträger versteht man ein Unternehmen, welches Wohnraum erstellt und diesen im Anschluss gewerbsmäßig veräußert. In der Regel kauft das Unternehmen zu diesem Zweck ein Grundst...
Bauträgerverordnung
Die Bauträgerverordnung nennt sich streng genommen Makler- und Bauträgerverordnung und wird häufig einfach mit MaBV abgekürzt. Es handelt sich hierbei um eine Verbraucherschutzverordnung, die dem ...
Bauvoranfrage
Einzelne Fragen zu einem geplanten Bauvorhaben können über eine sogenannte Bauvoranfrage gestellt werden. Meist gibt diese zunächst Auskunft über die Bebaubarkeit eines Grundstückes. Eine Antwort...
Bauzeitzinsen
Unter dem Begriff „Bauzeitzinsen“ versteht man die Zinsen, die bereits während der Bauzeit anfallen. In der Regel durch Teilauszahlungen, die aufgrund des Baufortschritts geleistet werden. Somit ...
Bebauungsplan
Bei dem Bebauungsplan handelt es sich um ein klassisches Instrument, welches das Baugeschehen ordnet. Dabei handelt es sich um eine kommunale Satzung, die von den jeweiligen Gemeinden beschlossen wird...
Belegungsbindung
Die Belegungsbindung wird häufig auch als Wohnungsbindung bezeichnet. Es handelt sich hierbei um Wohnungen, deren Bau bzw. Errichtung mit öffentlichen Mittel gefördert wurde. Mit der Inanspruchnahm...
Beleihungsauslauf
Bei dem Beleihungsauslauf handelt es sich um einen prozentualen Wert, der die Summe des Darlehens zu dem Beleihungswert einer Immobilie darstellt. In der Regel wird die Immobilie nicht komplett fremdf...
Beleihungsgrenze
Die Beleihungsgrenze gibt an bis zu welcher Grenze die verschiedenen Kreditgeber eine Immobilie finanzieren. Der Wert wird in einem Prozentsatz angegeben. Der Beleihungsgrenze zugrunde liegt der sogen...
Beleihungswert
Der Beleihungswert gibt den Wert eines Objektes (Grundstück, Immobilie) aus Sicht des Kreditinstitutes an. Dabei handelt es sich um einen Wert, den die Bank auch über einen langfristigen Zeitraum al...
Bereitstellungszinsen
Bereitstellungszinsen fallen dann an, wenn ein Kreditinstitut, die vereinbarte Darlehenssumme bereit hält, diese vom Kreditnehmer jedoch nicht in Anspruch genommen wird. Die Höhe der Bereitstellungs...
Besenrein
Unter „Besenrein“ versteht man in der Regel einen Zustand, in der eine Immobilie nach einer Mietzeit an den Vermieter zurückgegeben werden muss. Heute existieren nur noch wenige Mietverträge die...
Besichtigungstermin
Besichtigungstermine werden vielfach bei der Vermietung von Wohnraum vergeben. Hier haben Mietinteressenten die Möglichkeit, sich ein Bild über den Wohnraum zu verschaffen. Dabei sollte man vor alle...
Besitz
Der Begriff „Besitz“ wird im bürgerlichen Gesetzbuch genau definiert. Demnach handelt es sich um die tatsächliche Herrschaft von einer Person an einer Sache. Dabei spielt die rechtliche Beziehun...
Beurkundung
Eine Beurkundung führt grundsätzlich ein Notar durch, die Einzelheiten zur Beurkundung findet man im Beurkundungsgesetz, kurz auch BeurkG genannt. Die Urkunde wird von dem Notar nach dem Willen der ...
Beurkundungspflicht
Für bestimmte Verträge schreibt der Gesetzgeber eine notarielle Beurkundung vor, wie beispielweise bei Grundstücksgeschäften. Auch bei einem reinen Grundstückskaufvertrag ist eine notarielle Beur...
Bewertung
Bei der Bewertung wird der Wert eines Gegenstandes ermittelt. Man verwendet den Begriff in den verschiedensten Zusammenhängen, wie beispielweise auch bei der Leistung von Personen, der Wirtschaftgüt...
Bewirtschaftungskosten
Grundsätzlich versteht man unter dem Begriff „Bewirtschaftungskosten“ die Ausgaben die nötig sind um eine Immobilie zu unterhalten bzw. die Kosten für den laufenden Betrieb. Hierzu gehören bei...
Bezugsfertig
Der Begriff bezugsfertig lässt sich grundsätzlich dadurch definieren, das ein Bauvorhaben fertiggestellt wurde und das Gebäude bzw. die Wohnungen bezugsfertig sind. Das heißt die Nutzung kann begi...
Bodenrichtwert
Der Paragraph 196 des Baugesetzbuches liefert die Rechtsgrundlage für die Bodenrichtwertermittlung. Es handelt sich hierbei um Lagewerte, die je Quadratmeter Grundstücksfläche angegeben werden. Aus...
Bonität
Der Begriff Bonität kann auch mit Kreditwürdigkeit beschrieben werden. Die Bonität ist eine Eigenschaft, die sowohl natürliche Personen als auch juristische Personen aufweisen können. Die Bonitä...
Brandschaden
Ein Brandschaden umfasst nicht nur das Hab und Gut, welches durch einen Brand vernichtet wird, sondern auch die sogenannten Folgeschäden. Hierzu gehören beispielweise die entstehenden Löschwasser-,...
Briefgrundschuld
Bei einer Briefgrundschuld handelt es sich um eine spezielle Art der Grundschuld. Hierbei wird die Grundschuld noch zusätzlich erweitert. Wie bei der „normalen“ Grundschuld auch erfolgt die Eintr...
Bruttogrundfläche
Mit der Bruttogrundfläche, kurz auch mit BGF bezeichnet, ist die Fläche bezeichnet, die sich aus der Summe aller Grundflächen eines Gebäudes errechnet. Dabei werden alle Grundrissebenen mit einges...
Buchgrundschuld
Bei der Buchgrundschuld handelt es sich um eine Grundschuld, die lediglich im Grundbuch eingetragen wird, im Gegensatz zu der Briefgrundschuld, bei der zusätzlich ein Grundschuldbrief erstellt wird. ...
Bürgschaft
Bei der Bürgschaft handelt es sich um einen Vertrag, der einseitig verpflichtend ist. Der jeweilige Bürge verpflichtet sich für die Erfüllung der Verpflichtungen seitens des Schuldners gegenüber ...
 
Bild Registrieren2