Immobilien Bayern - Immobilien in Bayern

In Bayern ist es schön, das ist gar keine Frage, denn das Bundesland hat einiges zu bieten.
Dort findet man nicht nur ländliche Gegenden, sondern durchaus auch große Städte, wie Ochsenfurt, Erding, Kaufbeuren, Straubing, Schwabbach oder Werneck. Wenn man mit dem Gedanken spielt, in Bayern ein Haus zu bauen oder zu kaufen, sollte man sich also in erster Linie einmal darüber im Klaren sein, was man von der neuen Heimat erwartet, und welches Umfeld man sich wünscht, denn wenn es um den Kauf einer Immobilie geht, sollte man auch immer im Hinterkopf haben, das es sich um eine längerfristige Entscheidung handelt. Es macht also nur wenig Sinn, ein Haus in Starnberg, Tirschenreuth, Abensberg, Hassberge oder Germering zu kaufen, nur weil man es dort so schön findet, wenn man sich gar nicht vorstellen kann, dort dauerhaft zu leben, weil man die nähere Umgebung von Erlenbach (Main), Vaterstetten, Gaimersheim und Amberg eigentlich viel reizvoller findet.

Im Prinzip hat man in Bayern alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann und mehr als nur eine Stadt liegt direkt zwischen ländlicher Natur und großer Metropole, so dass man auch beides haben kann, ein Leben in Aichach und im Lauf (Pegnitz), wenn man es möchte.

Das Schönste, wenn man in Bayern lebt, und sei es in einer noch so kleinen Ortschaft, ist, dass man kaum noch weit fahren muss, um einen schönen Tag oder gar einen angenehmen Urlaub zu verbringen, denn im gleichen Bundesland findet man zahlreiche Orte, in die es sich wirklich lohnt zu fahren. Sei es nun Unterschleißheim mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der schönen Stadt selbst, Gersthofen, eine Stadt in der man die herrlichsten Einkaufsmöglichkeiten hat und auch wahrnehmen kann, oder das Sonthofen, in dem man Ferien mit der ganzen Familie machen kann. Auch leicht zu erreichen sind Orte wie Geretsried, Dillingen (Donau) und Herzogenaurach. Natürlich lohnen auch andere Orte in Bayern wie Nördlingen, Weilheim (Oberbayern), Pfarrkirchen oder Bogen immer einen Besuch.

Doch eine mindestens ebenso wichtige Frage ist die, was für ein Haus man eigentlich haben möchte. Das ist vor allem und in allererster Linie natürlich eine Frage des persönlichen Geschmackes, denn letzten Endes muss man selbst sich in der neuen Behausung wohl fühlen können, alles andere ist nicht so wichtig. Doch man sollte die Optik des Eigenheims vielleicht wenigstens ein bisschen der Umgebung anpassen, in der man wohnen möchte. Sicherlich ist man in Ingolstadt und Sulzbach-Rosenberg beispielsweise praktisch zu allem in der Lage, was man sich vorstellt und kann sich ein Haus bauen, das ganz dem eigenen Geschmack entspricht, denn in einer so großen Stadt, wie Landau (Isar) wird sich kaum jemand für ein besonders ausgefallenes Haus interessieren und sicherlich wird das eigene nicht das Einzige sein, dass ein bisschen aus der Reihe fällt. Doch in den kleinen Ortschaften, wie Waldkirchen, die man zum Teil im Mindelheim finden kann, wird man mit einem modernen Haus, das absolut aus dem Gesamtbild des Dorfes fällt, sicherlich bei den Bewohnern des Ortes auf einiges Missbehagen stoßen.

Wenn man sich seiner Sache nicht ganz sicher ist und außerdem auch noch gar keine genaue Vorstellung hat, was man eigentlich für ein Haus haben möchte, kann es sich durchaus auch lohnen, wenn man anstatt ein neues Haus zu bauen ein relativ neuwertiges vor Ort kauft, das einem zusagt, denn so kann man wenigstens in dieser Hinsicht nur wenig falsch machen und erspart sich zudem die viele Arbeit, die eine Baustelle so mit sich bringt. Die Frage ob man lieber bauen oder kaufen möchte, wird ohnehin im Verlauf der Planung mehr als nur einmal auftauchen und auch nicht ganz einfach zu beantworten sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn man sich zwischen dem Bau und dem Kauf eines Hauses entscheiden muss, sind natürlich die Kosten, denn während man bei einem Hauskauf den Preis genau weiß, der meist auch etwas geringer ist als beim Bau, ist es beim Hausbau so, dass man erst einmal das passende Grundstück kaufen muss und dann auch noch alle Kosten für den Bau, also für Material und Arbeiter zu tragen sind.

Die Preise für Grundstücke und Gebäude sind natürlich von Region zu Region unterschiedlich, was letzten Endes auch den Ausschlag geben kann. Prinzipiell kann man in Bayern aber davon ausgehen, das ein Haus in einer weniger gut besuchten Gegend, wie rund um Alzenau, Kempten (Allgäu), Landsberg (Lech), Waldkraiburg und Rhön Grabfeld relativ günstig sein wird, da sich dort auch nur weniger Urlauber dauerhaft ansiedeln. In anderen Gegenden allerdings, in denen viele Menschen Ferien machen oder sich gar ebenfalls ein Haus kaufen oder bauen, so zum Beispiel in Garmisch-Partenkirchen, Essenbach, Lichtenfels, Neumarkt (Oberpfalz), Pfaffenhofen (Ilm), Wunsiedel und rund ums Nürnberger Land  muss man davon ausgehen, dass die Preise für Häuser und Bauplätze entsprechend höher liegen.

Ein weiterer Aspekt, der vielen Menschen bei der Planung des Eigenheimes sehr wichtig ist, sind die Aussichten auf weitere Entwicklungen innerhalb der Familie, besonders was das berufliche Leben und die Kinderplanung angeht. Wer sich mehrere Kinder wünscht und denen einen schönen Platz zum Spielen, am besten mit Garten und dicht an der Natur bieten will, der sollte sich natürlich auf jeden Fall für eine ländliche Gegend entscheiden, in der die Gefahren, die von Straße und anderem ausgehen auch noch recht gering sind. Für solche Familien ist die Gegend um Lindau (Bodensee), Weiden (Oberpfalz), TreuchtlingenNeuburg (Donau) und der gesamte Lohr (Main) Raum bestens geeignet.
Andere Menschen wiederum haben verstärkt den Wunsch, beruflich weiter zu kommen und sind deshalb eher an Städte gebunden, in denen die Wirtschaft bis zu einem gewissen Grad vorhanden ist. Menschen auf der Suche nach beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten, die sich ein Eigenheim wünschen und ihr Leben dort ihrem Beruf widmen wollen, sind weit besser in einer Stadt wie Bad Kissingen, Hirschaid, Grafenwöhr, Neustadt Bad-Winsheim oder Pegnitz aufgehoben, wo man wirklich viele Möglichkeiten hat, sich beruflichen Erfolg zu erschaffen
.
Die schwerste Entscheidung bei einem Hauskauf oder Bau in Bayern wird aber sicherlich in jedem Fall die nach dem Ort bleiben, denn Bayern hat so viele attraktive Orte für jeden Geschmack zu bieten und von diesen vielen Orten wie Feuchtwangen, Dachau, Neustadt (Coburg) und Erlangen einen bestimmten auszuwählen, fällt vielen Menschen schwer, da jeder dieser Orte seinen Bewohnern etwas besonderes zu bieten hat.

Naturfreunde werden es auf jeden Fall nicht bereuen, wenn sie sich zum Kauf einer Immobilie in Bayern entschließen, denn dort findet man fast von jedem Ort aus die Möglichkeit zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen, die man auch durchaus als mehrtägige Wanderungen mit de Familie gestalten kann. So ist ein Haus in einem Ort wie Forchheim oder Zirndorf eigentlich nichts anderes als ein Wohnort, an dem man das ganze Jahr über Ferien hat. Und auch solche Menschen, die gerne Städtereisen unternehmen, werden sich sehr wohl fühlen, wenn sie sich ein Haus in Bayern kaufen, da sie nahezu alle wirklich interessanten Städte in ihrer Nähe haben, sei es nun Regenstauf oder Pocking, die Möglichkeit zu einem kurzen Trip findet man in dieser Gegend eigentlich immer.

Wer lieber in der Nähe der Berge zuhause sein möchte und es genießt, wenn er vom Haus aus den Blick über diese schweifen lassen kann, der ist im Marktoberdorf aber auch in Schwandorf oder Traunreut bestens aufgehoben. Was sehr angenehm ist, besonders wenn man ein Haus bauen möchte, ist dass man in Bayern viele Möglichkeiten hat, sich ein Fertighaus stellen zu lassen, das nicht nur sehr schnell und zu einem Festpreis fertig ist, sondern vor allem auch wenig Arbeit macht und schlüsselfertig übergeben wird. Unternehmen, die Fertighäuser in Bayern anbieten findet man eigentlich in allen größeren Städten des Bundeslandes, vermehrt in Regen, Feldkirchen-Westerham, Neu Ulm, Kronach, Memmingen und Freising, aber auch in vielen  kleineren Orten.

Wohnen wie im Urlaub kann man in Bayern ganz besonders schön im Bad Reichenhall, umso mehr weil man dort viele sehr schöne Häuser zur Auswahl hat und ein reiches Freizeitangebot vorfindet. Ein ganz großer Vorteil, den man hat, wenn man nach Bayern ziehen möchte, sind die vielen staatlichen Förderungen, von denen man dort Gebrauch machen kann, denn sowohl Studenten als auch Mieter, Bauherren und Käufer von Immobilien können sich in Bayern fördern lassen, was in einigen anderen Bundesländern leider überhaupt nicht möglich ist. So wird die Last der Kosten um einiges abgesenkt und der Kauf oder Bau eines Hauses ist wesentlich leichter zu tragen. So kann man den Traum von einem Eigenheim in einem schönen Ort wie Altötting, Roding, Deggendorf, Kitzingen, Miesbach oder Roth auch dann verwirklichen und wagen.

An welchen Ort man in Bayern genau zieht, sei es nun Kulmbach, Münchberg, Günzburg oder ein anderer, ist dabei egal, denn die Förderungen beziehen sich auf das Land, nicht auf den Ort an sich.

 
Bild Registrieren2