Kreise in Bayern

Kreis Ingolstadt Kreis München (Stadt) Kreis Rosenheim (Stadt) Kreis Altötting Kreis Berchtesgadener Land Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen Kreis Dachau Kreis Ebersberg Kreis Eichstätt Kreis Erding Kreis Freising Kreis Fürstenfeldbruck Kreis Garmisch-Partenkirchen Kreis Landsberg (Lech) Kreis Miesbach Kreis Mühldorf (Inn) Kreis München (Land) Kreis Neuburg-Schrobenhausen Kreis Pfaffenhofen (Ilm) Kreis Rosenheim (Land) Kreis Starnberg Kreis Traunstein Kreis Weilheim-Schongau Kreis Landshut (Stadt) Kreis Passau (Stadt) Kreis Straubing Kreis Deggendorf Kreis Freyung-Grafenau Kreis Kelheim Kreis Landshut (Land) Kreis Passau (Land) Kreis Regen Kreis Rottal-Inn Kreis Straubing-Bogen Kreis Dingolfing-Landau Kreis Amberg Kreis Regensburg (Stadt) Kreis Weiden (Oberpfalz) Kreis Amberg-Sulzbach Kreis Cham Kreis Neumarkt (Oberpfalz) Kreis Neustadt (Waldnaab) Kreis Regensburg (Land) Kreis Schwandorf Kreis Tirschenreuth Kreis Bamberg (Stadt) Kreis Bayreuth (Stadt) Kreis Coburg (Stadt) Kreis Hof (Stadt) Kreis Bamberg (Land) Kreis Bayreuth (Land) Kreis Coburg (Land) Kreis Forchheim Kreis Hof (Land) Kreis Kronach Kreis Kulmbach Kreis Lichtenfels Kreis Wunsiedel (Fichtelgebirge) Kreis Ansbach (Stadt) Kreis Erlangen (Stadt) Kreis Fürth (Stadt) Kreis Nürnberg (Stadt) Kreis Schwabach Kreis Ansbach (Land) Kreis Erlangen-Höchstadt Kreis Fürth (Land) Kreis Nürnberger Land Kreis Neustadt Bad Windsheim (Aisch) Kreis Roth Kreis Weißenburg-Gunzenhausen Kreis Aschaffenburg (Stadt) Kreis Schweinfurt (Stadt) Kreis Würzburg (Stadt) Kreis Aschaffenburg (Land) Kreis Bad Kissingen Kreis Rhön-Grabfeld Kreis Haßberge Kreis Kitzingen Kreis Miltenberg Kreis Main-Spessart Kreis Schweinfurt (Land) Kreis Würzburg (Land) Kreis Augsburg (Stadt) Kreis Kaufbeuren Kreis Kempten (Allgäu) Kreis Memmingen Kreis Aichach-Friedberg Kreis Augsburg (Land) Kreis Dillingen (Donau) Kreis Günzburg Kreis Neu-Ulm Kreis Lindau (Bodensee) Kreis Ostallgäu Kreis Unterallgäu Kreis Donau-Ries Kreis Oberallgäu



Der Freistaat Bayern

Bayern ist das größte aller deutschen Bundesländer. Insgesamt wird es aufgeteilt in sieben Regierungsbezirke – Oberbayern, Niederbayern, Ober-, Mittel- und Unterfranken, sowie Schwaben und die Oberpfalz. Während ein jeder Bezirk nicht nur sprachlich seine ganz eigenen Besonderheiten hat, bieten sich in den einzelnen Landkreisen der Regierungsbezirke für Urlauber und Einheimische zahlreiche Sehenswürdigkeiten und besondere Merkmale.

Die Hauptstadt des Bundeslandes – die kreisfreie Stadt München – ist für jeden, der Bayern besucht, das Zentrum aller bayerischen Tradition. Neben Weißwurst und Weißbier schmücken viele bedeutende Bauwerke die Landeshauptstadt. Zu ihnen zählen sicher die Frauenkirche mit ihren bedeutenden Zwiebeltürmen sowie das Münchner Hofbräuhaus und das weltgrößte Volksfest – das Oktoberfest.
Fährt man von München etwas in den Süden – kurz vor der österreichischen Grenze – kommt man in die Landkreise Rosenheim, Berchtesgadener Land, Bad Tölz, Garmisch-Partenkirchen sowie Miesbach und Starnberg. Während sich am Starnberger See zahlreiche Prominente die Türklinken in die Hand geben, finden in den anderen Bundesländern in der Voralpenregion jeden Winter die ganzen Skisportbegeisterten und Winterfans ihre absolute Erfüllung. Während die einen Rodeln, was das Zeug hält, vergnügen sich die anderen auf zwei Brettern  und fahren die schwierigsten – Olympiahänge auf Skier hinunter. Wer es gemütlicher angehen lassen will, der versucht sich bei einer Schlittenfahrt oder in den zahlreichen Erlebnisbädern wie zum Beispiel das Alpa Mare in Bad Tölz, die Zeit zu vertreiben.
Etwas östlich davon gelegen kommt man in die Landkreise Miesbach, Mühldorf, Traunstein und Altötting. Letzterer ist bekannt als Deutschlands meist besuchtester Wallfahrtsort, den jährlich millionen Pilger – zum Teil zu Fuß – besuchen kommen. Viele schöne Seen – wie gerade der Chiemsee, der Waaginger See und zahlreiche kleinere Badeweiher sind in dieser Gegend zu finden. Auch hier genießen die jährlich tausenden Urlauber nicht nur die schöne Bademöglichkeiten, sondern zugleich auch die frische und gesunde Landluft, für die der gesamte Freistaat Bayern bekannt ist.
Der Landkreis Dachau ist eher durch die Hitlerzeit und die damit verbundenen nicht so schönen Erinnerungen bekannt. Hier ist eines der bekanntesten Konzentrationslager aus der Nazizeit. Die Kreise Erding und Freising sind allen, die viel und oft mit dem Flugzeug unterwegs sind, bestens bekannt, da hier der größte Bayerische Flughafen ansässig ist. Hunderte Flüge starten und landen hier täglich. Die nächsten Flugplätze in Bayern finden sich im Landkreis Nürnberg und Memmingen.
Wer weiter der Autobahn in Richtung Osten folgt, der kommt zwangsläufig durch die Landkreise Landshut, Dingolfing bis hin zum Landkreis Deggendorf – der als Tor zum Bayerischen Wald gezählt wird. Von hier aus haben die Schnellstraßen ein Ende. Dann beginnen die Landkreise Regen, Freyung-Grafenau, sowie der Landkreis Cham, die natürlich ebenfalls viele Urlauber jedes Jahr in ihren Bann ziehen. Die Unmengen an Nationalparks und Naturschutzgebiete sind hier ebenso beliebt, wie die unmittelbare Nähe zur Tschechei, in der noch heute viele Touristen Urlaub machen, um, sowohl die günstigen Einkaufsmöglichkeiten zu nutzen, oder einmal das Glück in einem tschechischen Spielkasino zu wagen.
In nördlicher Richtung beginnt schon der weltweit bekannte Gäuboden mit seinen Landkreisen Straubing-Bogen, Regensburg und Kehlheim. Besonders ertragreich ist hier die Landwirtschaft. Aber auch Sehenswürdigkeiten finden sich hier. Ob man den Regensburger Dom – in welchem die Domspatzen noch heute ihre Kirchenkonzerte geben – besichtigt, oder die hunderten von Treppen hoch zur Walhalla steigt, um dort eine der bekanntesten Hallen in Donaustauf zu besichtigen, die Gäubodenregion kann mit den anderen bayerischen Gebieten durchaus mithalten.
Wer die Bayernrundreise weiter nördlich fortsetzt, kommt ins Frankenland und die Oberpfalz. Die Landkreise Weiden, Amberg-Sulzbach und Neumarkt i. d. Oberpfalz sind hier nur drei der zahlreichen Kreisgebiete. Neben den Landkreisen Neustadt (Waldnaab), Schwandorf und Tirschenreuth findet man weitere viele sehenswerte Denkmäler mit Jahrtausenden alter Geschichte in den Landkreisen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof. Von Filmfestspielen bis hin zu neugotischen Bauwerken hat auch diese Region sehr viel Sehenswertes zu bieten. Die Kreise Kronach, Kulmbach und Ansbach sind für viele Besucher hauptsächlich durch ihre Brauereien bekannt und jederzeit einen Besuch wert.
Weiter nördlich erreicht man in wenigen Autominuten das berühmte bayerische Kreisdreieck. Hier treffen sich die Landkreise Nürnberg, Fürth und Erlangen. Drei große Bayerische Städte versprechen natürlich viele Sehenswürdigkeiten und reges Treiben tagsüber und auch nachts.
Wer lieber zu den Franken fährt, der sucht sich am besten seine Unterkunft in einem der Landkreise Schweinfurt, Würzburg, Aschaffenburg, Erlangen-Höchstadt, Bad Kissingen oder dem Kreis Rhön—Grabfeld. Hier muss man sich zwar ab und an an den ganz landestypischen Dialekt angleichen, doch hat das ganze Gebiet um die Saale rum für Kurgäste und aber auch Wintersportfreunde immer ein herzliches Willkommen parat. Freunde des guten Tröpfchens bekommen in dieser Region Bayerns die wohl besten Weine, die das Bundesland zu bieten hat. Weinproben im Landkreis Haßberg oder im Main-Spessart Kreis sind allseits bekannt und beliebt.
Wer lieber die frische Bergluft schnuppern will, dem sind die Allgäuer Regionen sehr zu empfehlen. Hier findet man die Landkreise Kempten, Ostallgäu, Unterallgäu und Oberallgäu sowie der Donau-Ries Kreis. In diesen Landkreisen findet man zum Beispiel den herrlichen Königssee, sowie zahlreiche Tropfsteinhöhlen, die bei einem Besuch unbedingt besichtigt werden müssen.
Die siebte Region Bayerns ist Schwaben. Der fälschlicherweise nachgesagte Geiz, den die Schwaben an den Tag legen sollten, wird hier – bei einem persönlichen Besuch – sicher keinem Gast bestätigt. Die Landkreise Augsburg, Dillingen (Donau) Günzburg, Neu-Ulm, Kaufbeuren, Memmingen sowie Aichach-Friedberg laden mit großzügiger Freundlichkeit die Gäste ein um hier die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region zu bewundern. Nennenswert ist der Ulmer Münster – der Dom mit den meisten Stufen Deutschlands bis zur Turmspitze.
Die Touristen reichste Region Bayerns dürfte die Bodenseeregion sein, da sich hier das Dreiländereck befindet. Nur wenige Autominuten fährt man in die Schweiz. Österreich ist ebenfalls nur einen Katzensprung weit entfernt. Des Weiteren bietet der Landkreis Lindau traumhafte Naturschutzgebiete und Wälder, die zum Wandern und Erkunden der Region einladen.
Fährt man an der Donau entlang, die im Schwabenland ihre Quelle findet, erreicht man nach den Landkreisen Deggendorf und Freyung-Grafenau den Kreis Passau. Hier in dieser Kreisstadt bieten sich dem Urlauber zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Allein der Stephansdom – mit der weltgrößten Kirchenorgel – ist nur eines der zahlreichen Monumente, die schon ehemals Kaiserin Sissi auf ihrer Donaufahrt nach Wien bestaunen konnte. Die Dreiflüssestadt – wie Passau auch gerne genannt wird, beheimatet eben die Donau, die Isar und den Inn, die hier alle drei zusammenlaufen. Beim Stichwort Inn muss ebenfalls der Nachbarlandkreis Rottal-Inn erwähnt werden, der durch seine ausgezeichneten Fruchtsäfte weltweite Bekanntheit erlangt hat.
Neben all den erwähnten Landkreisen und ihren einmaligen Schönheiten, müssen im gleichen Atemzug auch noch die weiteren Landkreise Bayerns erwähnt werden, die wären, der Kreis Roth, Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, sowie der Kreis Neustadt Bad Windsheim und der Landkreis Pfaffenhofen (Ilm), die alle auf ihre ganz eigene Art die bayerische Tradition vertreten. Zu einer der sehenswertesten Regionen zählt in Bayern natürlich die Region um den Landkreis Wunsiedel, da hier das Fichtelgebirge angrenzt, was ebenfalls eine der schönen Waldregionen Bayerns ist.
Der Freistaat Bayern erlangt seine florierende Wirtschaft aber nicht nur durch den Tourismus und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Alleine zwei große Deutsche Autohersteller sind in Bayern ansässig. Zum einen natürlich die BMW-Werke in München, Dingolfing und Regensburg und zum zweiten beheimatet der Landkreis Ingolstadt die Audi-Werke. Bei beiden Herstellern verlassen täglich hunderte neuer Fahrzeuge die Fließbänder und sorgen so für regen Umlauf des Geldes. Auch die Bundeswehr ist in Bayern sehr stark vertreten und schafft so zahlreiche Arbeitsplätze. Die Stützpunkte im Landkreis Fürstenfeldbruck und im Kreis Pfaffenhofen (Ilm) gehören zu den größten Bundeswehrstationen Bayerns.
Wer sich gerne kulturell bilden möchte, der ist in Bayern sicher gut aufgehoben. Mit weit über 1.150 Museen zählt Bayern zu dem museumsreichsten Land der Bundesrepublik. So viele Schlösser und Burgen, wie man im Freistaat Bayern findet, gibt es auch nirgendwo in Deutschland wieder zu sehen. Bayern ist stets eine Reise wert.

 
Bild Registrieren2