Wohnungen Hessen - Wohnungen in Hessen

Hessen ist  mit 21.115km² eines der kleineren Bundesländer und hat gut 6 Mill. Einwohner. Fast die Hälfte der Einwohner wohnt im Rhein-Main-Gebiet, einem der Ballungsräume in Deutschland. Allein Frankfurt (Main) hat 660.000 Einwohner und auch die meisten der anderen größeren hessischen Städte liegen hier. Hier herrscht nach dem Ruhrgebiet die größte Industriedichte der Bundesrepublik. Baunatal ist die drittgrößte Stadt Hessens und gehört mit Fulda zu den nördlicher gelegenen größeren Städten.

Entsprechend ist auch die Wohnungssituation. In den Ballungsräumen um Frankfurt und in den Kreisen Darmstadt, Groß Umstadt, Rüsselsheim, Bad Homburg (Höhe), Hanau, Hofheim (Taunus), Michelstadt, Dreieich, Idstein und Büdingen sowie der Landeshauptstadt Wiesbaden ist die Wohnungsmarktlage weitaus angespannter als in den eher ländlichen Gebieten, wie Gießen, Wetzlar, Bensheim, Bad Hersfeld, Limburg (Lahn), Marburg, Borken (Hessen), Alsfeld, Korbach und Eschwege. Dort wohnt es sich recht angenehm, man bekommt vernünftige Wohnungen zu einem angemessenen Preis.

In vielen kleineren Städten, z. B. Bad Hersfeld gibt es auch noch viele Fachwerkhäuser, die liebevoll restauriert wurden und tolle Wohnungen beinhalten. In diesen Orten kann man in schöner Landschaft die besten Wohnlagen genießen. Verkehrstechnisch ist man allerdings häufig auf das Auto angewiesen und oft müssen die Kinder mit dem Bus zur Schule fahren.

Angespannt ist die Wohnungslage in den Universitätsstädten und im Raum um Frankfurt selber. Im Rhein-Main Gebiet mit der Ansammlung von Industrieanlagen, sind Wohnungen knapp. Eine durchschnittliche 80m² Wohnung älteren Datums kostet laut Mietspiegel in Frankfurt ca. 7,00/m², was deutlich mehr ist als in Baunatal, wo die Durchschnittsmiete einer vergleichbaren Wohnung bei 5,00€/m² liegt. Im Rhein-Main Gebiet wurde viel gebaut, es sind Mehrfamilienhäuser sowie Wohnblocks entstanden und die Städte und Gemeinden bemühen sich, das Umfeld ansprechend zu gestalten und vor allem auch ältere Häuser und Wohnung zu sanieren und auf ein modernes Niveau zu bringen. Gerade Energiesparmaßnahmen werden bevorzugt bezuschusst und auch der Ausbau bestehender Wohnungen zu alten- und behindertengerechten Wohnungen wird gefördert.

In den Universitätsstädten herrscht der übliche Mangel an preisgünstigen Appartements oder kleinen Wohnungen. Die Nachfrage bestimmt auch hier den Preis, obwohl gerade in den letzten Jahren auch viel unternommen wurde, um dem Ansturm Herr zu werden und es wirklich mittlerweile ansprechende bezahlbare Unterkünfte gibt. Im Großen und Ganzen kann man auch in Hessen eine passende Wohnung finden, man muss nur in manchen Städten mehr suchen als in anderen.

Kreise in Hessen

 
Bild Registrieren2