Wohnungen Sachsen - Wohnungen in Sachsen

Dresden, die Hauptstadt von Sachsen, beherbergt eine Vielzahl an Universitäten und anderen Bildungsmöglichkeiten und ist auch in kultureller Hinsicht ein zentraler Mittelpunkt dieses Bundeslandes. Überdies gilt Dresden auch in verkehrstechnischem Zusammenhang als ein ideales Wohngebiet, denn unbestritten ist die Nähe zu den Großstädten Chemnitz und Leipzig ein echtes Pro-Argument für die dortige Bevölkerung. („Er-lebenswert“ ist diesbezüglich freilich auch das Borna, welches im Norden an Delitzsch und im Süden an Penig grenzt.)

Nicht zu vergessen ist hier auch Döbeln: eine Stadt, die gewissermaßen im Zentrum von Chemnitz, Leipzig und Dresden liegt und seit Jahren am Immobilienmarkt recht stark in den Vordergrund gerückt wird. Denn es lässt sich in der Tat behaupten, dass Döbeln, bedingt durch die zentrale Lage, stetig weiter wächst und daher sowohl für Singles, als auch für Familien mit Kindern eine sehr interessante Region zum Wohnen darstellt.

Erwähnenswert ist jedoch diesbezüglich auch, dass das Glauchau das am dichtesten besiedelte Gebiet Sachsens ist. Interessante Städte wie Coswig, Riesa, bzw. Riesa Großenhain (bei Torgau-Oschatz) und Freiberg (nahe dem Weißeritzkreis) grenzen ebenfalls an Dresden und haben sich in der Vergangenheit ebenfalls als beliebtes „Wohnpflaster“ etablieren können. Die gestiegene Zahl der Neuzugezogenen belegt dieses eindeutig.

Gleichermaßen im Norden von Sachsen befindet sich der Grimma. Die Nähe zu Delitzsch, zum Borna usw. trägt bei Immobiliensuchenden zu einer steigenden Beliebtheit bei - gerade auch in den letzten Jahren. Bautzen - übrigens ebenfalls zum Regierungsbezirk Dresden gehörend und mit guten Fluganbindungen zur sächsischen Hauptstadt - engagierte sich in den letzten Jahren recht stark, um seinen Einwohnern in Sachen Optik, Bildung und Kultur noch mehr bieten zu können. Aufgrund dessen steigt die Attraktivität dieser Region immer weiter an, was sich wiederum auch an der wachsenden Quote der Neubürger bemerkbar macht. Politisch und auch wirtschaftlich interessant ist, dass gemeinsam mit Bautzen Hoyerswerda und Görlitz zu einem so genannten „Oberzentralen Städteverband“ miteinander vereint wurden, um u. a. auf diese Weise noch attraktiver und erlebnisreicher zu werden.

Umgeben von Bautzen, Löbau Zittau und Kamenz befindet sich eine attraktive Region, welche nicht nur aufgrund der Nähe zu Polen einen hohen Popularitätsgrad aufweist: „Niederschlesischer Oberlausitzkreis“ prangt auf dem Ortseingangsschild und ist gewissermaßen ein Gegensatz zu manchen umliegenden Orten: eine recht geringe Bevölkerungsdichte in einer schönen Heide- und Seenlandschaft machen diesen Bereich Sachsens zu etwas ganz Besonderem. Überhaupt finden Wohnungssuchende oder Kaufinteressenten von Immobilien, die das Traditionelle und die Naturverbundenheit bevorzugen, im Erzgebirge das ideale Ambiente zum Wohnen und Leben (ein Beispiel hierfür: Mittlerer Erzgebirgskreis). Insbesondere auch in Annaberg-Buchholz, Zwönitz oder in Aue ist derzeit ein recht vielfältiges Immobilienangebot gegeben.

Zwischen dem Erzgebirge und dem Lausitzer Bergland liegt die Sächsische Schweiz: ein wunderschönes und lebenswertes Gebiet für Wohnungssuchende - eine Tatsache, die in diesem Zusammenhang ebenfalls unbedingt hervorgehoben werden sollte. Großstadtfans hingegen werden sich in einer Stadt wie Plauen in jedem Fall wohl fühlen. Denn neben Leipzig, Chemnitz, Zwickau etc. gehört Plauen (Vogtlandkreis) zu den größten Städten Sachsens und ist darüber hinaus ein interessantes und auch gegensätzliches Gebiet. Moderne, Tradition, Bildung und Kultur - all’ das beschreibt die Grundeigenschaften dieser Großstadt. Apropos Zwickau: das schöne Crimmitschau ist eine bei Touristen sehr geschätzte Region, so dass sich in der Gegenwart viele Immobilienkäufer entschlossen haben, hierher ihren Haupt- oder Zweitwohnsitz zu verlegen.

 
Bild Registrieren2